Andreas Boppart (Hrsg.): Hoffnung

Die Corona-Pandemie verunsichert viele Menschen – auf ganz verschiedenen Ebenen. Persönlich betroffen durch die Krankheit, in Sorge um eine Ansteckung oder betroffen von den Folgen persönlicher oder wirtschaftlicher Art: Corona ist Anlass, darüber nachzudenken, was im Leben wichtig ist, was trägt und hält. Zahlreiche Autorinnen und Autoren erzählen.

9,99 

Kein MWST-Ausweis, da Kleinunternehmer n. §19 (1) UStG.

SCM-ShopBestelle das Buch in jeder Buchhandlung
oder bei
Alpha Nürnberg

Seiten

144

Maße

10.5 x 16.5 x 1.2 cm

Gewicht

174g

Ausstattung

Gebunden

Das Coronavirus hat eine Krise ausgelöst und von heute auf morgen unser Leben bestimmt - bis in die persönlichsten Bereiche hinein. Manche haben viel verloren, von Freiheiten über die berufliche Existenz bis hin zu nahestehenden Menschen - oder den Glauben und die Hoffnung.
Corona ist Anlass, darüber nachzudenken, was im Leben wichtig ist, was trägt und bleibt.

18 Hoffnungsmenschen geben ganz persönlichen Einblick in die Tiefpunkte ihres Lebens und erzählen von ihren Erfahrungen, warum und wie sie trotz allem Hoffnung gefunden haben:

Andrea Wegener, Patrick Knittelfelder, Inka Hammond, Werner Kübler, Doris Lindsay, Daniel Schöni, Daniela Mailänder, Gunnar Engel, Elena Schulte, Tobias Teichen, Mihamm Kim-Rauchholz, Samuel Koch, Déborah Rosenkranz, Konstantin Kruse, Jana Highholder, Johannes Hartl, Elke Werner und Andreas Boppart.

Ein Buch, das tiefer gräbt und den Horizont aufreißt.

Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung für „Andreas Boppart (Hrsg.): Hoffnung“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Andreas Boppart (Hrsg.): Hoffnung

9,99 

Kein MWST-Ausweis, da Kleinunternehmer n. §19 (1) UStG.